Bei einer Spiegel-Produktion vor drei Jahren habe ich Katrin, die Mama von Lilofee, Wilhelmine und Konrad kennengelernt. Am Set war ich sofort begeistert von den Vieren. Ihr Umgang miteinander und die pure Lebensfreude, die zu spüren war haben mich umgehauen – wie eine reale Version der Villa Kunterbunt. Ich habe die Familie sofort in mein Herz geschlossen, ebenso den Familienhund Rakete. Diesen Eindruck und Lebendigkeit wollte ich unbedingt fotografisch festhalten.

Dieses Jahr habe ich es dann endlich geschafft und war mit der ganzen Familie für vier Tage in Spanien. Ich war sowohl Beobachter, als auch Teil dieser Bande und konnte unvergessliche Momente einfangen – das wunderbare Licht entdecken und die Motive entwickelten sich stetig weiter. Diese Zeit in Spanien hat so unendlich viel Spass gemacht, dass ich diese Arbeit zu einem Langzeitprojekt umwandeln werde. Nächstes Jahr geht es mit Allen erneut in den Süden und ich werde sie wieder mit meiner Kamera begleiten.

Hier entlang zu Teil 2